Über Uns

2000 wird en.co.tec von Dipl.- Ing. Martin Schmid gegründet, erhält die Gewerbeberechtigung als Technisches Büro – Ingenieurbüro und wird als Experte für Medizintechnik operativ tätig. Gleichzeitig wächst das Unternehmen und die strategische Partnerschaft mit dem Zentrum für biomedizinische Technologie der Donau-Universität Krems wird begründet. en.co.tec baut ein Netzwerk von Kooperationspartnern auf, welches sich mit Entwicklung, Zulassung und Qualitätsmanagement für die Medizintechnik beschäftigt.

Die Expertise des en.co.tec Teams wird in den folgenden Jahren systematisch ausgebaut und die Bereiche Qualitätsmanagement für Elektronik und Elektrotechnik sowie für Labors kommen hinzu. Mit der Umgründung vom Einzelunternehmen zur en.co.tec Schmid KEG wird dem Wachstum auch organisatorisch Rechnung getragen.

en.co.tec begründet sein Engagement in internationalen Normungsgremien, österreichischen Institutionen und Clustern, dem österreichischen Normungsinstitut und der deutschen DIN, um Wissens- und Erfahrungsaustausch auf breiter Ebene zu forcieren und für seine Kunden nutzbar zu machen. Bereits 2003 startet en.co.tec als Experte für Qualitäts- und Risikomanagement in der Medizintechnik mit einer Vortragsreihe an renommierten Institutionen um das gewonnene Wissen aus Normungsgremien weiter zu geben.

Neu wird der Bereich Sourcing in CHINA in das Produktportfolio aufgenommen – „en.co.tec goes east“ und das Engagement auf dem deutschen Markt verstärkt. ISO 13485, die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen an Universitäten und Fachhochschulen und die Vortrags- und Seminartätigkeit zu aktuellen Themen in der Medizintechnik sind nun die tragende Säulen des Unternehmens.