Die neue EU-Verordnung für IVD (IVDR) – Umsetzung im Routine-Labor und Umgang mit Inhouse-Methoden

In diesem Seminar lernen Sie die regulatorischen Anforderungen für In-vitro Diagnostika, die Sie verpflichtend umsetzen müssen. Die neue EU-Verordnung (IVDR) klärt detailliert, was alles bei der Umsetzung im Routine-Labor und bei Inhouse-Methoden zu berücksichtigen ist. Die Praxis-Beispiele helfen Ihnen, die Aufgaben von der Idee bis zur Vermarktung zu verstehen und umzusetzen.

Mag. Marie Salin erklärt die Anforderungen praxisorientiert und übersichtlich.

TeilnehmerInnen

Dieses Seminar gibt speziell für TeilnehmerInnen aus Spitälern und Forschungseinrichtungen einen guten Überblick über die neuen Anforderungen.

Seminar Inhalte

  • Anforderungen der neuen EU-Verordnung (IVDR) im Überblick
  • Anforderungen im Routine-Labor
  • Umgang mit Inhouse-Methoden
  • zahlreiche Praxis-Beispiele

Kosten

– für HTS-Kooperationsmitglieder: € 220 ,- exkl. MwSt.
– für Nicht-Mitglieder: € 245,- exkl. MwSt.

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung bzw. -zertifikat.

Bitte beachten Sie, dass es bei diesem Seminar keinen Frühbucher-Bonus gibt.

Ihre TrainerIn

Mag. Marie Salin, Geschäftsführerin, West Medica Produktions- und Handels-GmbH, selbstständige Beraterin, Trainerin und Auditorin für Qualitätsmanagement und Medizinprodukte

Veranstaltungsort

ZWT/Seminarraum 1. Stock (oberhalb Cafe 0)
Neue Stiftingtalstrasse 2, Eingang A
8010 Graz

Jetzt buchen!

Hier geht’s zur Online-Anmeldung bei unserem Kooperationspartner HTS:
Human.technology Styria GmbH / Veranstaltung (humantechnology.at)

Kontakt Human.technology Styria:

Michael Pichler
+43 699 18899 707
michael.pichler@human.technology.at