ISO 9001:2015 – Umstellungsunterstützung von en.co.tec

Die ISO 9001:2015 Revision stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Eine neue Struktur, neue Begriffe, erweiterte Anforderungen an den Unternehmenskontext und die oberste Leitung, sowie die Forderung nach risikobasiertem Denken sind nur einige der Highlights, die es im Unternehmen zu implementieren gilt. Um unseren Kunden die Umstellung zu erleichtern, haben wir uns für ein besonderes Schulungskonzept entschieden.

Helmine Trinkl 200pix

Dazu unsere Trainerin DI (FH) Helmine Trinkl, Geschäftsführerin von Trinkl Unternehmensfit, Qualitätsmanagerin, Auditorin und Trainerin mit mehr als 23 Jahren Berufserfahrung im Qualitätsmanagement: „Seit 1993 habe ich viele Qualitätsmanagement – Systeme aufgebaut und begleite Kunden nun schon in die vierte ISO Revision.”

 

Um die Umstellung erfolgreich zu implementieren, sind 4 Stufen notwendig:

  • Stufe 1: Die neuen und geänderten Forderungen kennenlernen.
  • Stufe 2: Diese Forderungen verstehen und richtig interpretieren.
  • Stufe 3: Möglichkeiten der Umsetzung finden, die für das eigene Unternehmen wirksam sein können.
  • Stufe 4: Die Forderungen effizient umzusetzen.

Unser Trainingskonzept berücksichtigt diese 4 Stufen. Der zweiteilige praxisorientierte Workshop vermittelt Ihnen Wissen, gibt Ihnen die Gelegenheit zur Interpretation und im Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen, neue Möglichkeiten zu entdecken, die Sie für Ihr Unternehmen nutzen können.

Der Zeitraum bis zum 2. Workshop – Termin verschafft Ihnen die Möglichkeit, bereits mit der Umsetzung im Unternehmen zu starten und soll Ihnen im 2. Workshop-Teil die Gelegenheit zur Reflexion geben. Offene Fragen können in der Gruppe behandelt und Lösungen gemeinsam erarbeitet werden. Wir gehen auf Ihre persönlichen Probleme während dieser Umsetzungsphase ein.

Außerdem stellen wir entsprechende Qualitätstools vor und besprechen deren Vor- und Nachteile.

Beispielsweise werden u.a. auch folgende Fragestellungen besprochen:

  • Welche Möglichkeiten bieten sich an, um den Kontext des Unternehmens zu bestimmen?
  • Wie wählen Sie relevante interessierte Parteien aus?
  • Wie kann risikobasiertes Denken im Führungsprozess integriert werden, und welche Methode wählen Sie aus, um risikobasiertes Denken im Prozess darzulegen?
  • Wie können Forderungen nach Kompetenz, Bewusstsein und Wissen abgedeckt werden?“

“Als Trainerin will ich meinen Kunden das Gefühl der Sicherheit bieten. Viele gehen nach einem Info-Seminartag ISO 9001:2015 nach Hause und danach kommen erst die Fragen! Man ist verunsichert und die Umsetzung gelingt nicht optimal. Zusätzlich baut sich Druck auf, das Umstellungsaudit zu bestehen.” spricht Fr. DI (FH) Trinkl aus Erfahrung.

Genau diesen Druck wollen wir Ihnen mit unserem praxisorientierten ISO 9001:2015 Workshop nehmen.

Weitere Infos & Anmeldung:

Wir sind selbstverständlich auch nach dem Workshop gerne für Sie da!

Mag. (FH) Christa Bachinger-Hauk
Seminarleitung en.co.tec